Inspirationsquellen

Wie ihr euch vielleicht denken könnt, lässt man sich sehr gerne von anderen Künstlern inspirieren. Meist ist die Inspiration des letzteren sogar zwingend notwendig, um die Motivation aufrecht zu erhalten bzw. zu steigern. Worauf ich hier hinaus will, ist eigentlich ganz einfach: Naoko hat sich während sie an ihrem 'Durchbruchs'-Werk 'Sailor Moon' gearbeitet hat, von unzählig verschiedenen Künstlern inspirieren lassen. Nicht unbedingt von anderen Mangaka, sondern von den verschiedensten Quellen: Fashion, Malerei, der Plastik oder sonstigen Kunstrichtungen.

Inspiration ist so ziemlich unerlässlich für uns Künstler. Durch diese fließt unsere Arbeit; im übertragenden Sinn. Einige der Kunstrichtungen, die Naoko als Inspiration dienten, können hier bestaunt werden! ^.^"

Die Malerei


Vielleicht hat der ein oder andere von euch einige Ähnlichkeiten zu sehr bekannten Gemälden bzw. Malereien bemerkt, die in der Original Serie oder dem Manga und den Artbooks zu finden sind? Ich finde es äußerst verblüffend, wie viele so bekannte Stücke sich im Anime, Manga und den Artbooks wiederfinden.

Edvard Munch

Dieses Gemälde dürfte eigentlich jedem bekannt sein: Der Schrei, von Edvard Munch. Ursprünglich aus der Epoche des Expressionismuss, dessen Motiv und analytische Bedeutung dieser alle Ehre macht. In Episode 131 sieht man Umino einen äußerst ähnlichen Gesichtsausdruck ziehen, wie die zentrale Figur auf dem Original Werk. Naoko hat sich hier offensichtlich von Edvard's 'Der Schrei' inspirieren lassen. Auf dem Becher, den Naru in ihrer Hand hält, kann man ein 'Mo' ablesen; eventuell eine weitere Implikation? ^___~

Salvador Dalí

Auch dieses Gemälde dürfte euch bekannt vorkommen, vielleicht nicht unbedingt der Künstler, aber das Gemälde XD. 'Die Beständigkeit der Erinnerung' o.a. die 'zerrinnende Zeit', ein Gemälde aus der Epoche des Surrealismus. Analytisch gesehen, stellt dieses Gemälde den metaphorischen Lauf der Zeit dar; die Zeit zerrinnt [ rennt ] förmlich davon [ also, dass ist meine eigene Interpretation XD ]. Passend zum Surrealismus, der besonders für seine phantastischen und unrealistischen Motive bekannt ist. Der Erschaffer ist Salvador Dalí, ein Spanischer Künstler.

Wenn ihr euch das zweite Opening der R-Staffel anseht, könnt ihr Sailor Moon sich selbst umkreiselnd, vor einem Hintergrund 'fließender Uhren' beobachten. Naoko hat sich offensichtlich von Dali's Uhren-Gemälde inspirieren lassen.

+ Bonus: In Episode 9 "Keine Zeit", wird den Opfern ihre Zeit gestohlen, sobald sie Uhren im Clock-Look erwerben. Moon und Merkur untersuchen das Geschehen und finden sich in einer anderen Dimension wieder. Dessen Hintergrund weist erneut Parallelen zu Dali's Uhren auf.

Vincent van Gogh

Ein weiterer Expressionist bzw. ein Künstler des Früh-Expressionismus: Vincent van Gogh. Mit seinem äußerst bekannten Werk: Sternennacht. Einige von euch werden dieses Gemälde natürlich sofort erkennen, da es mit van Gogh's Sonnenblumen sein bekanntestes Werk ist. In Bezug auf potenzielle Inspiration, können wir im ersten Opening der R-Staffel eine eindeutige Parallele beobachten! Auch hier hat sich Naoko von einem weiteren Künstler inspirieren lassen.

Alphonse Mucha

Dieser Künstler aus der Epoche des Jugendstils könnte für euch eher unbekannter sein, jedoch sind seine Werke das genaue Gegenteil. Naoko hat sich von Alphonse Mucha häufiger bzw. einige Male inspirieren lassen, was sich natürlich auch in ihren eigenen Werken widerspiegelt.

"Zeiten des Tages" stellt ganz deutlich eine Parallele zu Naoko's eigenem Werk der Fünf Inner Senshi dar.



Auch sein Werk 'Der Morgenstern' findet Anerkennung in Naoko's Zeichnungen [ links: Naoko Takeuchi, rechts: Alphonso Mucha ]



Viele weitere Werke Muchas dienten Naoko als Inspirationsquellen:



Links: Naoko Takeuchi [ Manga ], Rechts: F. Champenois Imprimeur-Editeur


Links: Naoko Takeuchi [ Crystal ], Rechts: Flower


Poetry + Sailor Moon Crystal Ending Eyecatch + Zodiac

Victor Florence Pollet



Links: Naoko Takeuchi, Rechts: Victor Florence Pollet's Selene und Endymion

William Blake


Links: Naoko Takeuchi, Rechts: William Blake's Lucifer [ Satan in his glory ]

Katsushika Hokusai

In Episode 56 wird Merkur vor einem Hintergrund gezeigt, welcher Katsushika Hokusai's "The Great Wave off Kanagawa" sehr ähnlich ist.


Sandro Botticelli

"Die Geburt der Venus" von Frührenaissance Künstler Sandro Botticelli, diente Naoko ebenfalls als weitere Inspirationsquelle als Variation eines Hintergrunds für Sailor Venus; Passt doch wie die Faust auf's Auge? XD


Maxfield Parrish

In der Epoche des Symbolismus entstandene Werke mit dem Namen "Die Laternenträger" und "Luft-Schlösser" von Maxfield Parrish, fungierten als Inspirationsquelle für zwei von Naoko's eigenen Werken.





Plastik


Auch von plastischen Arbeiten hat sich Naoko durchaus inspirieren lassen.

Theo Vos

Theo Vos' elegant geschwungene Harfenspielerin aus Porzellan ähnelt den Schneetänzerinnen aus dem S-Movie. Eventuell eine potenzielle Inspirationsquelle?



Fashion


Ja, auch aus der Modewelt kann man Inspirationsquellen ziehen. Besonders was natürlich die Kleidung der jeweiligen Charaktere angeht. Naoko scheint sich ganz besonders auf jährliche Fashionweeks fokusiert zu haben, denn einige sind fast 1:1 identisch mit ihren Werken.


Inspiration für Prinzessin Serenity's Kleid


Inspiration für Prototypen von Calaverite und Kermesite. Für Hotaru und Setsuna aus den Artbooks

Die folgenden Inspirationsquellen stammen von Fashionshows aus den 90er Jahren:


Inspiration für Perilia's Kleid


Inspiration für eines von Kaorinight's Kleidern


Inspiration für das Kleid der Schneeprinzessin aus dem S-Movie


Inspiration für die Posen der Starlights

Orte und Architektur



Hotaru befindet sich in diesem Artbook-Scan in einem französischen Restaurant mit dem Namen 'Maxim's De Paris' in Shanghai.


Rechts: Naoko Takeuchi's Mondkönigreich, Links: Taj Mahal


Rechts: Ruinen des Mondkönigreichs, Links: Griechische Ruinen


Rechts: Botanischer Garten aus dem R-Movie, Links: Jindai Botanical Gardens in Chofu

Filme



Rechts: Naoko Takeuchi [ Artbook-Scan ], Jezebel [ 1938 ]


Rechts: Naoko Takeuchi [ Mai 1992, Nakayoshi ], Too Hot to Handle [ 1991 ]

Schmuck



Rechts: Naoko Takeuchi Silberkristall [ Artbook ], Links: Swarovski-Kristall


Rechts: Naoko Takeuchi Silberkristall [ Manga ], Links: Swarovski-Kristall

Mina's Fazit: Ich muss zugeben, viele der hier vorgestellten Inspirationsquellen waren mir bis dato völlig fremd XD. Zwar kenne ich die Originale, aber wirklich aufgefallen sind mir mögliche Parallelen erst viel später. Außerdem finde ich es unglaublich interessant, auch einmal Naoko's Sichtweisen kennengelernt zu haben ^.^". Es gibt übrigens noch viele weitere Parallelen, die ihr überall im Netz finden könnt.

Quellen: x, x, x, x