Beide Teile von SM Eternal The MOVIE,
können seit dem 03.06.2021, international auf Netflix gestreamt werden!

Außerdem sind anlässlich des Films jede Menge
neue Merchandise Artikel in Produktion;
Über die neusten Collectibles kannst du dich
ganz einfach auf Sailor Moon Fan Network informieren, um natürlich immer auf dem aller-
neusten Stand zu sein!

Makenai! Ashita e Sailor Yell...


Randnotizen » Der Ödipuskomplex

Der Ödipuskomplex

auch "Elektrakomplex" bei Chibiusa

Jeder zweite Sailor Moon Fan ist sichtlich auf diese -Kuriosität- aufmerksam geworden beziehungsweise hat sich über diese Thematik Gedanken gemacht oder sogar bereits eigene Thesen dazu aufgestellt? Auf jeden Fall werdet ihr auf dieser äußerst interssanten Unterseite so einigen neuen oder bereits bekannten Informationen über dieses durchaus prävalente Phänomen begegnen! Wie uns allen bekannt ist, hegt Chibiusa [ eigentlich Princess Small Lady ] gegenüber ihrem biologischen Vater Mamoru [ eigentlich König Endymion ] eine ungewöhnliche Hingabe oder sogar Obsession; Aber ist das tatsächlich so ungewöhnlich? Eigentlich überhaupt nicht! Denn dieses Phänomen wird in der Tiefenpsychologie beziegungsweise Psychoanalyse als Ödipuskomplex bezeichnet.

Was ist der Ödipuskomplex?
Der Ödipuskonflikt oder Ödipuskomplex ist ein psychoanalytisches Konzept, welches erstmals von Sigmund Freud anhand seiner Beobachtungen an Patienten, Kindern und der Selbstbeobachtung entwickelt wurde und seither durch vielfältige Diskurse innerhalb und außerhalb der Psychoanalyse verschiedene Modifikationen erfuhr. Das Konzept war immer wieder Gegenstand kritischer Auseinandersetzung.

Beschrieben wird der Ödipuskonflikt von Freud ursprünglich als Inzestphantasie des Kindes zwischen dem dritten und fünften Lebensjahr in Bezug auf das gegengeschlechtliche Elternteil, verbunden mit der Rivalität gegenüber dem Elternteil gleichen Geschlechts und der damit einhergehenden Angst vor dessen Rache. Aufgrund der Analogie zur Gestalt des Ödipus der griechischen Mythologie nannte Freud diese Konstellation Ödipuskomplex oder Ödipuskonflikt. Dabei bestand die Annahme, dass es sich um ein universelles Phänomen handele und dass die umgekehrte Konstellation, die Liebe zum Elternteil gleichen Geschlechts und die entsprechende Rivalität zum anderen Elternteil, ebenfalls eine Regelerscheinung sei. [ Quelle ].

Kurzum: Der Ödipus-Komplex bezeichnet im Modell der psychosexuellen Entwicklungsphasen nach Freud die Summe der Gefühle, während das Kind ein Elternteil umwirbt und mit dem anderen Elternteil rivalisiert.

Die Anwendung des Modells auf Chibiusa


Chibiusa scheint das perfekte Aushängeschild für Freud zu sein; Trotz ihres 'hohen' Alters von 900 Jahren, besitzt sie immer noch den Körper eines achtjährigen Kindes, jedoch konkurriert sie stetig mit ihrer Mutter Usagi [ in der Gegenwart ], da sie alleinig genauso agieren und aussehen will wie die Letztere. Jedoch kann und wird dies nicht passieren. Den Wunsch eine erwachsene Frau zu werden, die dieselben Fähigkeiten, dasselbe Aussehen wie ihre Mutter zu haben, wird in Episode 158 - Der wahre Pegasus erneut untermalt. In der Sailor Moon Crystal Adaption des Black Moon Arcs werden Chibiusas Zweifel hinsichtlich des 'nicht erwachsenseins' erneut genährt; Ihre eigenen Schatten bläuen der kleinen Prinzessin ein, dass sie gar keine Prinzessin sei, da sie weder den Körper einer Frau besäße, noch in der Lage dazu ist, jemals die 'Sailor Moon der Zukunft' zu werden.

Noch dazu kommen ihre stetigen Ängste der Einsamkeit und Ungeliebtheit die schließlich dazu führen, dass sie sich durch Wiseman [ den Erleuchteten ] in Black Lady verwandelt. Also statt die spätere Königin und Beschützerin von Crystal Tokio zu werden, verwandelt sich Chibiusa in das komplette Gegenteil: In die Königin der Dunkelheit. Als Black Lady macht sie ihre Zuneigung zu ihrem Vater sowohl im Original Anime, als auch in der Crystal Adaption so offenkundig um die bereits erwähnte Rivalität zwischen ihr und ihrer Mutter aufleben lassen zu können. Insbesondere da sie jetzt als eigenständige Frau die Möglichkeiten dazu hat. In Sailor Moon Crystal ist es ganz allein Sailor Plutos Tod, welcher Black Lady in einen Zustand der Verzweiflung und Traurigkeit versetzt, mit der Erkenntnis, dass weder Pluto noch Usagi ihre eigentlichen Feinde sind. Sie verwandelt sich daraufhin zum ersten Mal in eine Sailorkriegerin. Black Lady oder viel mehr Chibiusa, kann sich endlich von ihren Ängsten und Zweifeln lösen, da sie sich wieder an ihre innige Freundschaft mit Sailor Pluto erinnern kann. Im 90er Anime sind es Usagi und Mamoru, die Chibiusa aus den Fängen des Erleuchteten befreien; Sie erinnern Chibiusa an all ihre Freunde und geben ihr die Wärme der Geborgenheit zurück. Sie erkennt, dass sie weder allein noch verstoßen wird und verwandelt sich in die Kleine Lady zurück.

Laut Freud's Theorie der Psychosexuellen Entwicklung endet die sexuelle Konkurrenz, sobald sich die Tochter mit ihrer Mutter identifizieren kann. Nachdem sich Chibiusa in eine Kriegerin verwandelt hat, macht sie ebenso neue Fortschritte auf dem Weg des Erwachsenwerdens. In diesem Beitrag wird sogar suggeriert, dass sobald Chibiusa sich in eine eigenständige Kriegerin verwandelt hat, sie in die Pubertät eintritt.

Ich möchte dennoch auf einige Aspekte, die auf den Ödipuskomplex anspielen, zurückkommen: Im Original Anime bekommen wir den Konkurrenzkampf zwischen Chibiusa und Usagi wohl am besten mit. Sie besucht ihn häufig, unternimmt sehr viel mit Mamoru und legt so einige Anmerkungen an den Tag, die Usagi durchaus ins Rasen versetzen wie zum Beispiel: "Mamoru ist ganz allein mein Freund." [ Folge 61 - Bunnys gebrochenes Herz ]. Usagi hingegen hegt sogar heftige Zweifel gegenüber Mamorus Loyalität gegenüber ihr selbst. In derselben Episode fragt sie ihn ob er Chibiusa mehr liebe als sie [ woraufhin er diese Frage offensichtlich für Unsinn hält, jedoch wissen wir warum er schließlich so kalt gegenüber Usagi in dieser Episode ist ]. Im SuperS Film stellt sie Mamoru direkt die Frage, wen er doch mehr lieben würde. Jedoch kann man hier von einer einfachen Eifersucht ausgehen und es eigentlich nicht so aussieht, als ob Usagi tatsächlich der Meinung ist, dass Mamoru eine sexuelle Anziehung gegenüber Chibiusa verspürt. DENNOCH besteht der laufende Konkurrenzkampf zwischen Usagi und Chibiusa und wird in fast jeder Episode, in der sie zusammen zu sehen sind impliziert oder sogar offensichtlich dargestellt.

Einige Fans jedoch widersprechen dem 'sexuellen' Aspekt zwischen Chibiusa und Mamoru; Der Ödipuskomplex als Ganzer findet vielmehr zwischen Mutter und Tochter statt. Entweder die Konkurrenz zwischen den beiden, so dass Chibiusa zum Beispiel ihre Mutter nicht für die Rolle einer Königin geeignet fühlt ODER die Angst, niemals den Platz ihrer Mutter einnehmen zu können, da sie von Zweifeln geplagt nicht die Rolle einer Königin wie ihre Mutter gerecht werden könne, sprich, sich nicht mit ihr identifizieren zu können. Ich persönlich finde, dass die zweite These am ehesten zusagt, da, wie oben bereits erläutert, sich Chibiusa tatsächlich Gedanken um ihren Platz als spätere Königin von Crystal Tokio macht und ich es für ausgeschlossen halte, dass sie ihre Mutter tatsächlich als ungeeignet empfindet. WOBEI wir in der Gegenwart des Original Animes ständig von Chibiusa gezeigt bekommen, wie viel intelligenter und weniger tollpatschig sie ist im Gegensatz zu Usagi. Diese Bemerkungen suggerieren tatsächlich eine Bewunderung der Letzteren. Diese These wird besonders dadurch unterstützt, als Bunny für Chibiusa Porträt in Folge 156 - Brotlose Kunst steht und sie am Ende der Episode den Namen ihres Bildes verrät: "Der Mensch, den ich am meisten liebe."


Mina's Fazit und Konklusion


Natürlich möchte ich, wie auch bei anderen Angelegenheiten bzw. Themen gerne meine persönliche Meinung zu "Dem Ödipuskomplex bei Chibiusa" kundtun ^.^". Tatsächlich bin ich einer dieser Fans, der dieses Phänomen als Elektrakomplex wahrgenommen und zu analysieren versucht hat XD. Ich habe mich also in verschiedensten Foren oder diversen Blogs auf die Suche nach weiteren Antworten gemacht und siehe da! Viele andere Sailor Moon Fans haben sich bereits ein Gedankenkonzept zu diesem Thema zusammengeschnitten. Ich halte diese Unterseite für ganz besonders interessant; Es gibt so viel über die einzelnen Thesen zu spekulieren und analysieren. Ich habe im letzten Paragraph dieser Textseite bereits Stellung zum Ödipuskomplex bei Chibiusa genommen: Tatsächlich bin ich überzeugt, dass Chibiusa eine großartige Bewunderung sowohl für ihre Mutter, Neo Queen Serenity als auch Usagi in der Gegenwart hegt und sich mit allen Mitteln mit ihr identifizieren will; Der in der Zukunft anstehende Tag an dem sie selbst zur Königin von Crystal Tokio gekrönt macht ihr Angst, da sie sich selbst nicht als ebenbürtig mit ihrer Mutter sehen kann. Der Konkurrenzkampf den wir so häufig im Anime sehen spielt genau auf diese besagte Bewunderung an; Sie wird uns sogar von Chibiusa selbst bestätigt ^___~". Es geht für mich viel weniger um den sexuellen Aspekt für die Umwerbung des Elternteils, wobei auch diese besonders mit dem Auftauchen von Chibiusa im Black Moon Arc der zweiten Staffel erneut suggerriert bzw. von ihr selbst merhfach physisch als auch verbal zum Ausdruck gebracht werden.

Quellen: x, x